Vogeltaxis

Liebe Tierfreunde, als weltgewandter Mops – ohne übertreiben zu wollen: Wir kommen schon sehr wissend auf die Welt – lerne ich bei M.u.T trotzdem jeden Tag etwas Neues dazu. Habt ihr gewusst, dass es für Vögel Taxis gibt? Da staunt ihr, nicht wahr. Für mich war diese Erkenntnis zunächst interessant, aber dann auch ein wenig … weiterlesen…

Der Binger Fenstersturz

Diesen Anruf um die Mittagszeit wird niemand vergessen. Ein kleiner Hund ist aus dem 4. Stock eines Wohnhauses gestürzt. Die Anruferin klang furchtbar panisch, verständlicherweise. Sie erwartete uns zitternd vor der Haustür. Zum Glück gab es einen abgeschlossenen Hof. Ein verletztes Tier reagiert nicht ruhig und vernünftig, sondern eher panisch. Der Hund, ein kleines Pinscher-Mädchen, … weiterlesen…

Das falsche Spielzeug

Liebe Tierfreunde, Heute möchte ich Euch von meiner Freundin Nicky berichten, diesmal nicht – wie so oft – aus dem Auto, sondern von der Couch. Nicky war noch ein kleines Welpen-Mädel, als sie für die Kinder einer Familie angeschafft wurde. Das ist an sich eine tolle Sache, wenn Eltern ihren Kindern den Umgang mit einem … weiterlesen…

Der Storch und die Feuerwehr

Bei diesem Einsatz werden schwerere Geschütze aufgefahren als sonst: wegen eines Storches, der über die A 61 Richtung Süden stolziert, rückt die stets hilfsbereite Binger Feuerwehr mit zwei großen Fahrzeugen und 16 Mann an, um uns und die Polizei zu unterstützen. Den Polizisten war es glücklicherweise gelungen, den Storch von der Fahrbahn zu scheuchen, als … weiterlesen…

Sunny – 1

Gestatten, Sunny mein Name, auch Mopsi genannt. Seit August 2016 gehöre ich dem Tierschutzverein Mensch und Tier an. Als Welpe und Junghund hatte ich kein schönes Leben,  fast verhungert mit ganz schlimmen Durchfall konnte ich flüchten. So kam ich zu M.u.T. Meine Besitzer haben eingesehen das es besser für mich ist, wenn ich in eine … weiterlesen…

Der Uhu auf der Autobahn

Dass es bei Tiernotrufen nie so etwas wie Routine gibt, merkten wir gleich, als an einem Dezembermorgen das Telefon klingelte: der Polizeibeamte am anderen Ende der Leitung berichtete, dass mitten auf der Autobahnabfahrt Bingen Ost ein Uhu auf der Fahrbahn sitzen würde. Als die Kollegin eintraf, war die Straße bereits abgesperrt, und tatsächlich handelte es … weiterlesen…

Archie und Anton

Diesmal war es das Ordnungsamt in Sprendlingen, dass den M.u.T. anklingelte: in einem Waldstück bei Sprendlingen sei ein Ziegenbock aufgetaucht. Eine Frau hatte mit ihren beiden Hunden einen Waldspaziergang unternommen, und die Hunde hatten den Ziegenbock aufgestöbert und attackiert. Die Frau ging sogleich dazwischen, verfrachtete ihre Tiere ins Auto und wollte dann zum Amt fahren, … weiterlesen…

Wildtierpfleglinge 2015

Da sich das Jahr 2015 so langsam dem Ende neigt, wird es Zeit für mich einmal die Unterlagen zu sortieren und eine Aufstellung der von mir bis Dato aufgenommenen verletzten und verwaisten Wildtiere zu machen.  Es muss überlegt werden welches und wieviel Futter für nächstes Jahr in etwa benötigt wird. Gehege und Boxen optimieren, welche Medikamente für … weiterlesen…

Chrissy Kapitel 8-9

Kapitel 8 Bevor es hier Futter gibt, muss ich mit den Mädels Gassi gehen und das ganz schön weit. Dabei musste ich doch nachts ständig raus, zum Glück gibt es hier einen Garten. Petra hat mich immer begleitet damit ich mich nicht verlaufe. Wenn ich es richtig verstanden habe kann ich hier erstmal bleiben. Nachmittags kam Besuch, die … weiterlesen…

Chrissy Kapitel 4-7

Kapitel 4 Ich habe so gut geschlafen, ab und an habe ich mal meinen Baum besucht,ist schon praktisch direkt vor der Haustür.Oh,das Personal ist aber früh heute, wieder eine neue Dame und sie hat eine Hunde Dame mit. Ohje ich bin noch nicht richtig wach und hoffentlich liegt mein Fell richtig. Ich will nicht unhöflich … weiterlesen…

Kleinster Neuzugang

Dieses kleine Zwergfledermausbaby hatte wirklich Glück im Unglück. Es war erst ein paar Tage alt, als seine Mutter mit dem Jungtier am Bauch hängend, in eine Wassertonne stürzte. Das Muttertier konnte sich retten und weg fliegen, der Zwerg allerdings ging unter. Es wurde jedoch beobachtet und das Fledermausbaby konnte rechtzeitig gerettet werden. Mittlerweile hat es sein … weiterlesen…

Zurück in die Freiheit

Vollständig ausgefiedert, gesund und kräftig ging es für die beiden jungen Graugänse und die Nilgans in die Freiheit. Das plötzlich so viele Wasser wurde erst einmal skeptisch beäugt, aber dann ging´s im Gänsemarsch los. Die drei Junggänse wurden als verwaiste Kücken miteinander gute 10 Wochen aufgezogen und auf die Freiheit vorbereitet. Viel Glück!  

Chrissy Kapitel 3

Ich bin hin und weg….zu der Suite gehört sogar ein Garten.Ich hab da sogar einen eigenen Baum,das Personal war vorzüglich…..was will Hund mehr? Oh,Besuch,eine andere Dame.Na die macht auch einen lieben Eindruck, sehr neugierig ist sie auf jeden Fall. Sie tastet mich ab,schaut mir in die Ohren und nun ganz tief in die Augen,wie Zähne … weiterlesen…

Chrissy Kapitel 2

Das ging ja flott, nach einer kurzen angenehmen Fahrt,sollte ich aussteigen…… mache ich doch. Hmm,dieser Duft….. Es duftet nach Artgenossen“ Hallo wo seit ihr denn? Merkwürdig keiner da. Leute was dann kam,unvorstellbar eine Luxussuite.Ein kleines kuschliges Haus im Haus,mit Licht,Heizung,ein großes Körbchen zum chillen also Schlaf und Wohnzimmer. Ich hab dann erstmal gründlich erschnüffelt wer … weiterlesen…

Patchworkfamily

  Die verwaisten Wildganskücken (Nil- u. Graugänse) sind nun groß genug, um den Tag im Freien zu verbringen. Unter fachkundiger Anleitung von Warzenente „Helga“ wurden die Kleinen freundlich in die bestehende Hühner- und Hausentengruppe aufgenommen. Wenn sie alt genug sind, werden sie wieder in die Freiheit entlassen, dann können sie sich ihren wilden Artgenossen anschließen.  

Chrissy Kapitel 1

Zuhause gesucht: Chrissy, Sheltiemix

Fragt mich nicht wie und weshalb ich auf der Straße gelandet bin. Ich lief gemütlich und verträumt alleine die Straße entlang und schaute mich hier und da um. Irgend etwas war anders als sonst. Ich hörte Musik aus den Häusern und es duftete so lecker. Hier und da schnappte ich auch das Wort „Weihnachten“ auf. … weiterlesen…

Chrissy vom Fundhund zu Prinz Bärli

Vorwort Chrissy wurde am 1.Weihnachtsfeiertag gesehen als er alleine eine Hauptstraße entlang lief. Zum Glück wurde er von aufmerksamen Menschen in Sicherheit gebracht, so kam dieser kleine lustige Hund zu uns. Er war in einem schlechten Pflegezustand. Das Fell fehlte am Hinterteil einschließlich der Rute,offene Stellen und alte Verkrustungen waren vorhanden. Der arme Kerl musste … weiterlesen…

Katze entlaufen

Wie oft liest man diese Worte und wo überall:  auf Flyer in Geschäften, Anzeigen in Zeitungen, Aushänge von Tasso usw.. Wie schrecklich auch die Vorstellung, dem Tier ist etwas passiert und man weiß nicht was. Der Verbleib der Katze gibt einem oft Rätsel auf und man hofft, dass das geliebte Tier wieder auftaucht, oftmals vergeblich. … weiterlesen…