Mensch und Tier
MuT zum gemeinsamen Leben

Kontakt zur
Notaufnahmestation


0157-79 860 850
Besichtigung nach Vereinbarung

Tier in Not

0162-3145773
oder
0162-3145914
24 Stunden täglich   
eMail schreiben

Tierschutzverein Mensch und Tier (M.u.T.) Bingen am Rhein, Rheinhessen-Naheland e.V.

Ziele/Leitbild

  • Das Tierschutzzentrum M.u.T. in Bingen am Rhein ist ein Tier- und Naturschutzprojekt getragen von den Säulen „Tierschutz“ und „Soziale Arbeit“. Der Zuständigkeitsbereich erstreckt sich über die Stadt Bingen am Rhein und die umliegenden Kommunen.
  • Das Tierschutzzentrum M.u.T. soll in der Endausbaustufe ein sich selbst tragendes Dienstleistungszentrum für den Tierschutz mit Arbeits- und Ausbildungsplätzen im Bereich der Tierpflege, der Verwaltungs- und der sozialen Arbeit sein.
  • Im Tierschutzzentrum M.u.T. sollen Menschen eine sinnvolle Beschäftigung finden, die auf dem ersten Arbeitsmarkt nur schwer oder gar nicht vermittelbar sind, die sich in sozialen Notlagen befinden, körperlich oder geistig beeinträchtigt sind.
  • Das Tierheim dient in erster Linie der Unterbringung herrenloser Haus- und Nutztiere sowie deren kurz- bis mittelfristiger Weitervermittlung an Privatpersonen. Auch verletzte, kranke oder verwaiste Wildtiere werden aufgenommen und versorgt mit dem Ziel der erneuten Auswilderung.
  • Neben der erfolgreichen Vermittlung der Tierheimbewohner, ist auch das Entwickeln eines Bewusstseins für die Wichtigkeit der artgerechten Haltung von Heim- und Nutztieren sowie den Rechten und Pflichten eines Tierhalters bedeutsam. Die Information über einheimische Flora und Fauna wird eine weitere essentielle Aufgabe der Institution sein. Das Tierheim hat den Anspruch diese Inhalte ansprechend und eingängig zu vermitteln und Anregungen zum eigenen Weiterbilden zu geben. Die Institution versteht sich auch als Bildungs- und evtl. Forschungszentrum.
  • Die Tiere sind nur vorübergehende Gäste. Ein Tierheimaufenthalt bedeutet in der Regel große physische und psychische Belastung für das Tier. Verschlimmerung oder Entstehen von psychischen und physischen Auffälligkeiten soll mit möglichst idealer Haltung vorgebeugt werden. Die Tierhaltung wird stets den neuesten Erkenntnissen folgen, um eine bedarf- und verhaltensgerechte Unterbringung der Tiere zu ermöglichen.
 
  • Besucher/innen und potentielle zukünftige Besitzer/innen sollen die Möglichkeit erhalten Tiere möglichst umfassend kennen zu lernen. Dies soll mit Hilfe von guten Beobachtungsmöglichkeiten sowie durch die Einrichtung von räumlichen Kontaktbereichen geschehen. Somit ist ein direkter und respektvoller Kontakt mit den Tieren möglich.
  • Das Bestreben des Tierheims und seiner Mitarbeiter/innen ist es, den Ansprüchen beiderseits in höchstem Maß gerecht zu werden.
  • Der Bau und die Unterhaltung des Tierheims sollen nach den neuesten Umweltschutz- und Energiestandards erfolgen, so dass das Gebäude an sich schon Vorbildfunktion erfüllt.
  • Die Tierheimbewohner vermitteln einen Überblick über wichtige Gruppen der Heim-, Nutz- und Wildtiere. Sie dienen somit auch als gutes Anschauungsmaterial im Rahmen von Bildungs- und Forschungsarbeiten. Das Tierheim bietet sich deshalb als außerschulischer Lern- und Projektort an.
  • Die Intention des Tierheimes ist es neben der gemeinnützigen Aufgabe einen Beitrag zu Aufklärung, Bildung und Forschung zu leisten. Es soll das Miteinander von Menschen, Tieren und Natur gefördert werden.
  • Die gezeigten Tierarten sind exemplarisch aus verschiedenen Lebensräumen, ökologischen Kategorien und Herkunftsgebieten zusammengestellt. Sie vermitteln einen Überblick über die wichtigsten Gruppen der landlebenden Wirbeltiere, um damit auch für den Schulunterricht im Rahmen eines außerschulischen Lern- und Projektortes nutzbar zu sein.
  • Eine Intention der Betreiber des Tierschutzzentrums M.u.T. in Bingen am Rhein ist, das ein Kreislauf und somit eine Bindung der „Kunden“ an das Tierschutzzentrum und auch eine Identifikation entsteht. Den Menschen, die aus diesem Tierheim ein Tier mit nach Hause nehmen geben wir die Möglichkeit des Besuchs der zentrumseigenen Hundeschule und Tierpension. Somit wird eine dauerhafte Bindung an das Tierschutzzentrum ermöglicht.
  • Das Tierheim versteht sich auch als Einrichtung sozialer Verantwortung und Integration für Menschen. Besucher/innen, Mitglieder von Projektgruppen, Ehrenamtliche und die angestellten Mitarbeiter/innen verpflichten sich zu den Grundsätzen von gegenseitigem Respekt, Integration, Toleranz und offener Kommunikation.
  • Das Tierheim ist eine „lernende Institution“. Alle Mitarbeiter/innen und die Leitung sind gemeinsam bemüht, durch fortwährende Professionalisierung, Weiterbildung und Offenheit bestmögliche Ergebnisse in einer motivierenden Arbeitsatmosphäre zu erzielen.