Mensch und Tier
MuT zum gemeinsamen Leben

Kontakt zur
Notaufnahmestation


0157-79 860 850
Besichtigung nach Vereinbarung

Tier in Not

0162-3145773
oder
0162-3145914
24 Stunden täglich   
eMail schreiben

Tierschutzverein Mensch und Tier (M.u.T.) Bingen am Rhein, Rheinhessen-Naheland e.V.

Senior Panter hat sein Zuhause verloren

Senior Panter hat sein Zuhause verloren

—VERMITTELT—
Nachdem Panters Besitzer verstorben war, kümmerte sich niemand um den einsamen Kater. So musste er versuchen da draußen alleine klarzukommen. Irgendwann wurde er sehr abgemagert von aufmerksamen Menschen entdeckt und zu uns gebracht. Anhand der Tätowierung im Ohr konnten wir seinen Namen, sein Alter und sein bisheriges Zuhause erfahren.
Nun sitzt Panter in seinem Katzenzimmer und versteht die Welt nicht mehr. So etwas hat er mit seinen 12 Jahren noch nie erlebt! Alles ist ihm fremd und er vermisst seinen vertrauten Menschen. Den Weg durch die Katzenklappe in seinem Auslauf hat der arme Kerl bisher nicht genutzt, denn eigentlich will er nur eines: eine liebevolle Hand, die ihn streichelt, und eine warme, sanfte Stimme, die mit ihm spricht! Zuerst reagierte Panter uns gegenüber verstört und wollte keinen Kontakt. Doch inzwischen taut er auf, schiebt sein Köpfchen unter die streichelnde Hand und sucht Körperkontakt. Er ist dankbar für liebevolle Zuwendung und genießt seine Streicheleinheiten in vollen Zügen. Ob der nette, freundliche Senior ins seinem bisherigen Leben Freigänger war und deshalb jünger wirkt, als er ist, oder ob er Hunde und Katzen kennt, wissen wir leider nicht. Wir wünschen ihm liebevolle Menschen, bei denen er sich rundherum wohl und geborgen fühlen kann.
Panter ist 2005 geboren, kastriert, geimpft, gechippt und auf FIV/Leukose getestet.