Große Pflanzaktion bei M.u.T.

Trotz Regen und Kälte trafen sich am Samstagmorgen (24.11.2018) um 10 Uhr Tierfreunde des Tierschutzvereins Mensch und Tier (M.u.T.) mit Schaufel und Spaten bewaffnet auf dem Gelände des Vereins im Gewerbepark Bingen-Grolsheim zum Arbeitseinsatz. Für fünf Bäume und fünfhundert Heckenpflanzen mussten Löcher gegraben werden. Das war bei der Härte des Bodens eine wahrhaft schweißtreibende Angelegenheit. „Der Lohn der Arbeit wird im Frühling sichtbar werden. Die Hecken werden den Zaun verschönern und außerdem den heimischen Vogel- und Insektenarten ein Zuhause bieten“, so Monika Göttler, die erste Vorsitzende des Vereins.

Für den künftigen „Hundespielplatz“ wurde ein Teil des Geländes mit Gras eingesät. M.u.T. möchte 2019 Hundebesitzern die Möglichkeit bieten, ihre Tiere gefahrlos spielen zu lassen. Dabei können hundekundige Betreuer die Tierhalter beraten. „Viele Gespräche mit Tierfreunden haben bestätigt, dass hier ein großer Bedarf besteht“, so Göttler. „Ich bin froh und dankbar, dass sich bei dieser Pflanzaktion so viele Helfer eingebracht haben. Es zeigt deutlich, dass viele Bürger bereit sind, sich für das geplante M.u.T.-Tierschutzzentrum einzusetzen.“

M.u.T. erhält Spende aus Weihnachtstombola

Bei der Weihnachtstombola des Hundezentrum „HundHerum Gau-Algesheim“ konnte, dank der Besucher des Weihnachtsmarktes und der zahlreichen Kunden, ein Gesamterlös von 600,-€ erzielt werden. Das Team um Simone Schier ließen je die Hälfte dem Verein Retriever und Freunde e.V. und dem Tierschutzverein Mensch und Tier M.u.T., Bingen am Rhein, Rheinhessen-Naheland e.V. zukommen. Zur Spendenübergabe trafen sich im Hundezentrum Simone Schier (HundHerum, li.), Frau Quade (Retriever und Freunde e.V., m.) und Petra Fuchs (M.u.T. e.V., re.). Hund Milow überwachte die Spendenübergabe.

Petra Fuchs von M.u.T. war sichtlich erfreut und bedankte sich bei Simone Schier und ihrem Team für diese tolle Aktion und das sie M.u.T. dabei unterstützen, dem Ziel ein neues Tierschutzzentrum im Gewerbegebiet südlich von Sponsheim zu bauen, ein Stück näher zu kommen.

Großzügige Tanzfünkchen

Alle Jahre wieder… Mit diesen Anfangsworten des bekannten Weihnachtsliedes lässt sich eine von Herzen kommende Tradition der jüngsten Akteure des Carnevalvereins Bingerbrück, den Tanzfünkchen, am trefflichsten beschreiben. Wie in den Jahren zuvor, haben die Tanzfünkchen gemeinsam mit ihren Trainerinnen Astrid Schönauer, Nadine Schönauer und Tanja Hagenbuchner überlegt, wem sie in der Weihnachtszeit eine Freude machen können. In diesem Jahr fiel die Entscheidung auf den Tierschutzverein Mensch und Tier (M.u.T.) Bingen. Im Vorfeld zu ihrer Nikolausfeier hatten die Kinder Geld und Sachspenden in Form von Katzenfutter gesammelt, um dies im Rahmen der Feier an M.u.T. zu überreichen.

Nachdem die Kinder, die Eltern und die Trainerinnen einen gemütlichen und besinnlichen Nachmittag verbracht hatten, besuchte kurz vor Ende der Feier auch der Nikolaus die Tanzfünkchen und hatte natürlich für jedes Kind eine Kleinigkeit mitgebracht.

Der eigentliche Höhepunkt der Nikolausfeier war aber die Spendenübergabe. Einen ganzen Tisch voller Katzenfutter und 287,60 € konnte der 2. Vorsitzende von M.u.T., Bernd Schmitt, in Empfang nehmen, eine Spende, die der Verein für seine wichtige Arbeit zum Wohl von ausgesetzten, kranken, verletzten oder alten Tieren gut gebrauchen kann. Herr Schmitt freute sich sichtlich über das „Weihnachtsgeschenk“ und bedankte sich bei den Tanzfünkchen herzlich für die tolle Idee. An dieser Stelle möchten die jungen Fastnachter des CVB herzlich allen Spenderinnen und Spendern für ihre Unterstützung Danke sagen.

Die Tanzfünkchen des CVB mit dem Nikolaus bei der Übergabe ihrer Spende an Herrn Schmitt vom Tierschutzverein Mensch und Tier Bingen (M.u.T.)