Mensch und Tier
MuT zum gemeinsamen Leben

Kontakt zur
Notaufnahmestation


0157-79 860 850
Besichtigung nach Vereinbarung

Tier in Not

0162-3145773
oder
0162-3145914
24 Stunden täglich   
eMail schreiben

Tierschutzverein Mensch und Tier (M.u.T.) Bingen am Rhein, Rheinhessen-Naheland e.V.

Poldi, der junge Labrador, ca. 2. Jahre alt, sucht immer noch nach seinen Menschen!

Poldi, der junge Labrador, ca. 2. Jahre alt, sucht immer noch nach seinen Menschen!

Er wartet auf einen Menschen, der den Traumhund in ihm ahnt und von ganzem Herzen Poldis Hundeleben lang sein Rudelführer sein will, gerne auch mit Familie!
Poldi ist ein freundlicher, energiegeladener, fröhlicher, verspielter Hund, der ausgelastet und trainiert werden will. Er braucht viel Bewegung mit Kopf- und Nasenarbeit und eine konsequente Führung, bei der er sich sicher fühlen und entspannen kann. Ausgedehnte Spaziergänge, bei denen man Abenteuer erleben kann, sind genau das Richtige! Poldi will gefallen und lernt bei konsequentem Üben schnell. Sogar Rettungshund-Qualitäten haben wir an ihm festgestellt, als er gegenüber seiner Gassigeherin keine Ruhe gab, bis sie eine blutende Wunde an ihrem Bein entdeckt hatte! Ob Poldi schon eine Weile alleine bleiben kann, wissen wir nicht sicher, doch wir nehmen es an. Besonders in der Anfangsphase wäre es jedoch ratsam, besonders viel Zeit für ihn zu haben. Kinder müssen standhaft sein, da Poldis überschwängliche Begrüßungsszenen noch begeistertes Anspringen und Hochhüpfen beinhalten, die aber vermutlich durch konsequentes Üben gut abtrainiert werden können. Gegenüber seiner Bezugsperson im Tierheim hat sich diese stürmische Kontaktaufnahme schon deutlich gebessert, denn Poldi ist sehr lernfähig, wenn regelmäßig geübt wird.
Anderen Hunden begegnet Poldi interessiert und freundlich, doch gegenüber Rüden kann die Stimmung umschlagen, wenn der junge Hundemann in ihnen einen Rivalen erkennt, zu dem er hinstürmen will. Wenn man hier seine Absicht nicht rechtzeitig erkennt, kann nur noch kraftvolles Zurückhalten und Weggehen Poldi bremsen. Doch dann lässt er sich schnell wieder ablenken. Kindern gegenüber zeigt er sich freundlich-interessiert, Radfahrer interessieren ihn überhaupt nicht. Manche ihm unbekannte Gegenstände sind ihm noch etwas unheimlich, doch durch entspannte Gelassenheit seines Rudelführers lernt er schnell, solche Ängste zu überwinden. Poldi liebt den Duft von Mäusen, und wenn man es zulässt, findet er draußen in der Natur alle paar Meter eine neue heiße Spur, für die es sich lohnt, in die Tiefe zu buddeln. Er liebt Wasser und schwimmt gerne, um Stöcke aus dem Fluss zu holen – je größer, desto stolzer trägt er sie dann spazieren. Für eine aktive Familie wäre Poldi eine große Bereicherung! Poldi ist geimpft und gechipt.

Vermittelt!